Bekommt Lippstadt einen Klimamanager?

Im Juni hat Anke Victor und Wolfgang Hellhake vor dem Haupt und Finanzausschuss, der gegenwärtig als Pandemierat tagt, das Konzept eines Klimamanagers vorgestellt. Es gab eine breite Unterstützung zu diesem Vorstoß von den Grünen, der SPD, den Linken und der BG, aber auch Bedenken von der CDU und der CDL. Nun soll im Herbst bei der Diskussion des Stellenplans das Thema erneut aufgegriffen werden. Leider rennt dem Klima die Zeit weg. Zeit die wir brauchen, um Maßnahmen auch umzusetzen, bevor sie wirken können. Zeit, die wir im Kampf gegen die Klimakatastrophe nicht haben.

Konzept des Klimamanagers

Fakt ist, dass die Lippstädter Klimaziele nicht mit dem Pariser Klimaabkommen übereinstimmen und die Meinungen der Parteien bei diesem Thema sehr weit auseinander liegen. Wir brauchen ein Konzept für diese Aufgabe, denn nur wenn wir klare Ziele und Visionen haben, kann die Stadtverwaltung und die Engagierten in Lippstadt daran arbeiten. Welche Energie frei gesetzt wird, wenn sich alle einig sind, kann man derzeit sehr schön in Soest sehen. Klimatechnisch ist Soest ein Vorbild für Lippstadt. Sie sind uns viele Schritte voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.